Pflegeversicherungen

“Pflegebedürftig? Wer, ich? Vielleicht wenn ich alt bin!”
Auch wenn das Risiko der Pflegebedürftigkeit erst im Alter ansteigt, kann es doch auch junge Leute treffen. Da es aber ein unangenehmes Thema ist, macht sich kaum jemand in jungen Jahren darüber Gedanken,  obwohl niemand vor Krankheit oder Unfällen sicher ist. Erst wenn die eigenen Eltern, Freunde oder Bekannte zu einem Pflegefall werden, merkt man schnell, dass eine gute Pflege sehr viel Geld kostet.
Momentan liegt die Zahl der Pflegebedürftigen bei knapp 2,25 Millionen Menschen in Deutschland. Experten gehen davon aus, dass diese Zahl bis zum Jahr 2050 auf 4,7 Millionen steigen könnte. Um den finanziellen Engpässen bei einer Pflegebedürftigkeit entgegenzuwirken, wurde 1995 als fünfte Säule der Sozialversicherung die Pflegeversicherung eingeführt. Die Differenz zwischen der Leistung der Pflegepflichtversicherung und den tatsächlichen Kosten müssen Sie selbst tragen.